Thomas Mann Museum

Öffnungszeiten
1. Juni - 30. September
I-VII 10:00 - 18:00
1. Oktober - 31. Mai
II-VI 10:00 - 17:00
In der Hochsaison von 1. Juni bis 30. September ist das Museum auch an den Feiertagen geöffnet.
Eintrittspreise
Für Erwachsene - 2,50 EUR
Für Schüler, Studenten - 1,00 EUR
Für Gruppen ab 10 Personen - 2,00 EUR
Thomas Mann Museum zählt zu den meistbesuchten Museen in Westlitauen.
1929–1930 nach dem Entwurf des Architekten H. Reissmann wurde das Sommerhaus in Nida auf dem Schwiegermutterberg gebaut. In diesem Sommerhaus verbrachte Thomas Mann mit der Familie drei Sommer (1930-1932). In Nida hielt Thomas Mann seinen gewöhlichen Tagesablauf ein: er schrieb weiterhin an seinem vierteiligen Roman „Joseph und seine Brüder“, auch Essays, Artikel, Briefe an Redaktionen, Verlage, Übersetzer und Freunde.
1939 wurde das Gebiet um Klaipėda, das Memelland, an Deutschland angeschlossen. Th.Mann Sommerhaus wurde nationalisiert und in ein Jagdhaus mit dem Namen „Elchenhain“ umgestaltet. Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Thomas-Mann-Haus durch ein Artilleriegeschoss beschädigt, und man überlegte das Gebäude deshalb in der Nachkriegszeit abzureißen.
1965 wurde das Haus an die Stadtbibliothek Klaipėda übergeben und dort wurde der Lesesaal der Bibliothek mit einer Ausstellung eingerichtet. 1975, zum 100-jährigen Jubiläum des Schriftstellers, wurde das Sommerhaus nochmals saniert und die Ausstellung mit neuen von der DDR erhaltenen Ausstellungstücken ergänzt. 1990 wurde Thomas-Mann-Gesellschaft gegründet.
1995-1996 wurde das Haus nach den erhaltenen Plänen des Architekten Herbert Reismann und den Erinnerungen der Tochter des Schriftstellers, Elisabeth Mann, noch einmal restauriert, mit dem Ziel das authentische Ambiente wiederherzustellen.
Im Wohnzimmer des Museums finden Kammerkonzerte, literarische Veranstaltungen, internatonale Begegnungen des Kulturzentrums sowie die Veranstaltungen des Thomas-Mann-Festivals statt.